Ausführung einer Implantation

„Stimmt es dass ich während einer Implantation, nachdem das Implantat eingesetzt wurde 3 Monate lang keine Zähne haben werde?

- Unsere Patienten haben gefragt. EURODENT antwortet.

Implantate ersetzen fehlende Zähne einschliesslich der Zahnwurzel. Sie werden anstelle der ursprünglichen Zähne in den Kieferknochen eingesetzt (implantiert).

Wie läuft eine Implantation ab?

  1. Als erster Schritt wird der Kieferknochen nach örtlicher Betäubung an der Stelle freigelegt, wo das Implantat in den Knochen implantiert werden soll.
  2. Danach wird das Implantat eingesetzt und anschließend das Zahnfleisch wieder vernäht. 7-10 Tage nach der Implantatsetzung sind die Nähte zu entfernen.
  3. Vor der nächsten Phase braucht man mindestens 3 Monate Heilungszeit. Während dieser Zeit liegt das Implantat unter der Mundschleimhaut, die es vor Belastungen schützt.
  4. Nach der Heilungsphase wird ein Abdruck für die Krone genommen, die dann in 5-7 Tagen in unserem klinikeigenen Labor angefertigt wird.
  5. Anschliessend wird der Aufbauteil in das Implantat eingeschraubt, auf dem die„neue Zahn” wie eine herkömmliche Zahnkrone fest verankert wird.

Die temporäre Lösung für die Heilungszeit

Eine Implantation dauert eine längere Zeit und braucht mehrere Sitzungen. Die Heilungsphase, während man aus zahnärztlichen Gründen die endgültige Krone noch nicht bekommen kann, dauert mindestens 3 Monate lang.

Es bedeutet aber selbstverständlich nicht, dass Sie mehre Monate lang ohne Zähne leben sollten. Für die Heilungszeit fertigen wir für unsere Patienten ein Provisorium an, das sofort nach der Implantation in den Mund eingesetzt werden kann und eine ausreichende Kaufunktion und für diese Übergangszeit ästhetisches Erscheinungsbild sichert.

Möchten Sie mehr über Zahnimplantate wissen? Klicken Sie hier!