Nützliche Informationen vor Sedierung

„Darf ich vor einer Sedierung essen und trinken?”

- Unsere Patienten haben gefragt. EURODENT antwortet.


Während der Sedierung, oder intravenöse Narkose wird der Patient durch ein Beruhigungsmittel in einem schlafähnlichen Zustand versetzt, aber er bleibt reaktionsfähig und ansprechbar.

Wenn Sie zu Ihrer Behnadlung die intravenöse Narkose in Anspruch nehmen möchten, sollten Sie folgendes beachten:

  • Sie sollten zur Behandlung mit einer Begleitperson kommen.
  • Sie sollten 5 Stunden vor der Behandlung nichts mehr essen.
  • Sie sollten 2 Stunden vor der Behandlung nichts mehr trinken.
  • Nach der Behandlung dürfen Sie kein Auto fahren und keinen Alkohol, oder Rauschmittel konsummieren.
  • Wenn Sie Medikamente nehmen, müssen Sie den Narkosenarzt vor der Behandlung darüber informieren.

Für Patienten, die an Asthma oder Epilepsie leiden, ist die intravenöse Narkose nicht geeignet. Über andere Krankheiten konsultieren Sie bitte mit Ihrem Zahnarzt!

Wie läuft eine Zahnbehandlung mit Sedierung ab?

  • Das Medikament zur Anesthesie wird nur durch eine dünne Kanüle in die Vene am Arm oder an der Hand in den Blutkreislauf eingeführt.
  • Beim Verfahren ist in jedem Fall ein Narkosenarzt anwesend. Er kontrolliert während der Behandlung den Kreislauf und die Atmung des Patienten.
  • Nach der Behandlung bleibt der Patient für eine Stunde in Observation.

Für weitere Informationen, Terminreservierung oder idividuelle Beratung bitte kontaktieren Sie uns!